Gnocchi mit Pesto

IMG_2536

Kartoffeln sind ein wahres Power-Food: sie halten lange satt, enthalten neben Kohlenhydraten und Ballaststoffen zwar wenige jedoch hochwertige Proteine und sie stecken voller Vitamine. Bei uns stehen Kartoffeln daher in jeder Form hoch im Kurs. Ob selbstgemachte Backofen-Pommes, Salzkartoffeln, Ofenkartoffeln oder Klöße – wir mögen und benötigen für unsere Energiezufuhr alle Varianten.

In einer kreativen Variante haben wir Kartoffeln zu Gnocchi verarbeitet. Wir mögen diese Mini-Klöße auf italienische Art sehr gerne. Gut schmecken sie mit Salbei in veganer Butter oder auch mit einer leckeren Tomatensauce. Ein schnelles und sehr leckeres Gericht sind gebratene Gnocchi mit Gemüse und Pesto.

Kernvoll genießen 🙂

Uns folgen auf: Kernvoll auf Instagram

Zutaten:

800 g gleich große vorwiegend festkochende Kartoffeln
30 g weiche Margarine
frisch gemahlene Muskatnuss
Meersalz
70 g Vollkorn-Hartweizengrieß
50 g Dinkelmehl, Typ 630, evtl. mehr
50 g Speisestärke oder Kartoffelstärke

2 Möhren, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
1 Hand voll kleine Brokkoli-Röschen, gewaschen
1 kleine Zucchini, gewaschen, halbiert und in Scheiben geschnitten
Oregano, getrocknet
Basilikum, getrocknet
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Basilikum-Pesto, siehe hier: https://kernvoll.wordpress.com/2017/01/22/spaghetti-mit-basilikum-pesto/

Zubereitung:

Die Kartoffeln kochen bis sie gar sind. Zum Test mit einem Messer hineinstechen. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und dann pellen. Im nächsten Schritt werden sie zwei Mal durch eine Kartoffelpresse gedrückt. Die Margarine, die Gewürze, den Grieß, das Mehl und die Stärke zu dem Kartoffelteig geben und alles kneten. Bei Bedarf eventuell noch mehr Mehl zugeben bis ein geschmeidiger Teig entsteht, den man gut formen kann.

Aus dem Kartoffelteig ca. 1,5 cm dicke Würste formen und mit jeweils ca. 2 cm Abstand in Stücke schneiden. Wer mag, kann die Gnocchi noch mit den Zacken einer Gabel eindrücken, damit sie ein schönes Muster bekommen. Darauf kann man aber auch verzichten, dem Geschmack tut es keinen Abbruch. Die Gnocchi dann portionsweise in siedendem Salzwasser garen, das Wasser darf nicht kochen. Wenn die Gnocchi oben schwimmen, sind sie fertig und können mit einem Schaumlöffel herausgehoben werden.

Für dieses Gericht haben wir übrig gebliebene kalte Gnocchi verwendet und diese in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl goldbraun angebraten. Dazu gab es Gemüse, das wir nach dem Dünsten ebenfalls kurz angebraten und mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Oregano und Basilikum gewürzt haben. Das Gemüse vorsichtig unter die Gnocchi heben und mit Pesto servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s